Montag, 22. Juni 2015

Lieblingsrezept des Monats: Erdbeer-Limetten-Quark-Kuchen

Ihr Lieben,

endlich gibt es mal wieder einen Post von uns! Leider ist es für uns zeitlich oft sehr schwierig, regelmäßig zu posten, da wir in der Uni immer ziemlich eingespannt sind und mit den ganzen Klausuren, Protokollen und Praktika sehr viel zu tun haben. Wir hoffen, dass ihr da ein Auge zudrückt :)

Hier gibt es jetzt erstmal das Rezept zu unserem Lieblingskuchen des Monats: Erdbeer-Limetten-Quark-Kuchen! Super sommerlich, leicht und vorallem total einfach zuzubereiten. Seht selbst:

 Ihr braucht:

Für den Bisquitboden:
- 4 große Eier
- 4 EL heißes Wasser
- 180 g Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 100 g Mehl
- 100 g Speisestärke
- 1/2 Päckchen Backpulver

Für den Belag:

- 500 g Speisequark
- 1 kg frische Erdbeeren
- eine halbe Limette
- etwas Zucker oder Erdbeermarmelade
- Zartbitter-Kuvertüre
- eventuell Tortenguss


 
Zuerst trennt ihr die Eier und rührt das Eigelb mit dem heißen Wasser mit dem Mixer schaumig. Dann gebt ihr Zucker und dem Vanillezucker dazu und schlagt alles zusammen weiter zu einer schaumigen Creme auf. Das Eiweiß schlagt ihr ebenfalls steif und hebt es dann ganz vorsichtig, damit der Schaum nicht kaputt geht, mit einem Löffel unter die Eigelb-Creme. Nun siebt ihr das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver auf die Creme und hebt die Mischung vorsichtig mit einem Schneebesen unter.
Dann streicht ihr den Teig in einer vorgefetteten Tarte-Form (ihr könnt auch eine Springform benutzen) aus und backt den Boden bei 180 °C Umluft für 35 Minuten.


Nachdem der Boden abgekühlt ist, solltet ihr die "Wölbung", die beim Backen entsteht, mit einem großen Messer abschneiden, also ein ebene Fläche schaffen, da sonst später der Belag runterrutscht. Dann schmelzt ihr ca. 50 - 100 g der Zartbitter-Kuvertüre mit einem Wasserbad. Mit dieser bepinselt ihr den Boden und lasst sie fest werden.

Währenddessen wascht ihr die Erdbeeren und schneidet sie längs in zwei Hälften. Dann gebt ihr den Speisequark in eine Schüssel und pürriert ca. 10 Erdbeeren, die ihr dann mit dem Quark verrührt. Schmeckt den Quark mit Limette und Zucker oder wahlweise Erdbeermarmelade ab, bis er die gewünschte Süße erreicht. Dann streicht ihr den Quark auf dem Bisquitboden aus. 


Nun könnt ihr die Erdbeeren nach Lust und Laune auf dem Kuchen verteilen. Falls der Belag rutschen sollte, nehmt eine Springform (so wie wir) oder einen Tortenring zur Hilfe. Um die Erdbeeren zu fixieren, könnt ihr auch zum Schluss Tortenguss verwenden (dazu die Anleitung auf der Packung beachten). 



Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbacken!

Alles Liebe und einen guten Start in die Woche,

Nessi und Gabi

Kommentare:

  1. mmmh sieht das gut aus!
    Hoffentlich find ich bald mal die Zeit,
    auch sowas ähnliches zu backen *-*
    Ella

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ihr zwei,

    der sieht wirklich sehr lecker aus :-)

    Liebe Grüße
    Jill

    AntwortenLöschen